Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Kutaner Milzbrand nach intravenösem Heroinabusus

Das Epidemiologische Bulletin 2/2010 berichtet über den Fall eines 42-jährigen Mannes in Nordrhein-Westfalen (Städte-Region Aachen), der im Dezember an den Folgen von kutanem Milzbrand verstorben ist.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 2/2010 (PDF, 79 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 18.01.2010

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.