Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 40/2009

Fallbericht: Zwei Erkrankungen an nicht-autochthonem Krim-Kongo hämorrhagischen Fieber diagnostiziert

Bericht im Epidemiologischen Bulletin 40/2009 über zwei importierten Erkrankungen an Krim-Kongo hämorrhagischem Fieber. Ein Fall war nach Rückkehr aus der Türkei, ein weiterer Fall nach Aufenthalt in Afghanistan aufgetreten. Die beiden Fallberichte werden ergänzt durch Hinweise auf Information, Beratung und Unterstützung zum Krim-Kongo hämorrhagischen Fieber.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 40/2009 (PDF, 89 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 05.10.2009

    DEGS: Fahrradergometrie

    In der DEGS-Studie wird ein submaximaler Fahrradergometer-Test eingesetzt, um eine objektive Einschätzung der Ausdauerleistungsfähigkeit der sporttauglichen deutschsprachigen Erwachsenenbevölkerung (18 bis 64 Jahre) vorzunehmen. Die Sporttauglichkeit (Einschlusskriterium) wird anhand eines – als internationaler Standard geltenden – Kurzfragebogens zu Erkrankungen und Risikofaktoren (Physival Activity Readiness-Questionnaire) ermittelt.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 40/2009 (PDF, 89 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 05.10.2009

      Meldepflichtige Infektionskrankheiten

      Monatsstatistik nichtnamentlicher Meldungen des Nachweises ausgewählter Infektionen Juli 2009 (Datenstand: 1. Oktober 2009)

      Aktuelle Statistik 37. Woche 2009 (Datenstand: 30. September 2009)

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 40/2009 (PDF, 89 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 05.10.2009

        Zur aktuellen Situation bei ARE/Influenza für die 39. Kalenderwoche 2009

        Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 40/2009 fasst das Geschehen zur aktuellen Situation bei ARE/Influenza für die 39. Kalenderwoche 2009 zusammen.

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 40/2009 (PDF, 89 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 05.10.2009

          Zusatzinformationen

          Gesundheitsmonitoring

          In­fek­ti­ons­schutz

          Forschung

          Kom­mis­sio­nen

          Ser­vice

          Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

          © Robert Koch-Institut

          Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.