Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 29/2009

MRSA-Reduktion auf KISS-Intensivstationen

Der Artikel im Epidemiologischen Bulletin 29/2009 berichtet über die Entwicklung auf Intensivstationen, die am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) teilnehmen. Die Ergebnisse zeigen, dass Intensivstationen, die sich verstärkt mit diesem Thema auseinandersetzen, in der Lage sind, zu besseren Ergebnissen im Hinblick auf die Inzidenz der auf der Intensivstation erworbenen MRSA zu gelangen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 29/2009 (PDF, 80 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 20.07.2009

    Hinweise zur Meldung und Übermittlung von MRSA-Nachweisen aus Blut oder Liquor

    Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 29/2009 erläutert die Meldepflicht gemäß § 7 Abs. 1 Nr. 1 IfSG auf den direkten Nachweis von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) aus Blut oder Liquor.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 29/2009 (PDF, 80 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 20.07.2009

      Dermacentor reticulatus als potenzieller Überträger von Infektionen beim Menschen

      Bericht im Epidemiologischen Bulletin 29/2009 dass sich die Auwaldzecke (Dermacentor reticulatus) im Großraum Berlin fest etabliert hat. Die Auwaldzecken wurden mittels PCR auf Borrelien und Rickettsien untersucht und im Falle eines Rickettsien-Nachweises wurde zur weiteren Speziesbestimmung eine Sequenzierung durchgeführt. Der Artikel beschreibt die Ergebnisse der Untersuchungen.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 29/2009 (PDF, 80 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 20.07.2009

        Meldepflichtige Infektionskrankheiten

        Aktuelle Statistik 26. Woche 2009 (Datenstand: 15. Juli 2009)

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 29/2009 (PDF, 80 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 20.07.2009

          Zusatzinformationen

          Gesundheitsmonitoring

          In­fek­ti­ons­schutz

          Forschung

          Kom­mis­sio­nen

          Ser­vice

          Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

          © Robert Koch-Institut

          Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.