Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 03/2009

Untersuchung eines Ausbruchs durch Lebensmittelvergiftung in drei Kindergärten in Berlin

Der Bericht im Epidemiologischen Bulletin 3/2009 schildert den Ablauf und die Ergebnisse einer Ausbruchsuntersuchung mit 47 betroffenen Personen. Ursache des Ausbruchs war vermutlich Bacillus (B.) cereus. Ziel der Untersuchung war es, das Ausmaß des Ausbruchs, die Erkrankungsursache und das wahrscheinliche Übertragungsvehikel zu ermitteln sowie geeignete Kontrollmaßnahmen einzuleiten.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2009 (PDF, 124 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 19.01.2009

    Publikationshinweis: GBE-Beitrag „Lebensphasenspezifische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ erschienen

    Hinweis im Epidemiologischen Bulletin 3/2009 auf den am 14.01.2009 erschienenen GBE-Beitrag mit Bezugsquelle.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2009 (PDF, 124 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 19.01.2009

      Veranstaltungshinweis: Europäische Impfwoche 2009

      Hinweis im Epidemiologischen Bulletin 3/2009 auf die Veranstaltung. Das Regionalbüro Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veranstaltet vom 20. bis zum 26. April 2009 die 4. Europäische Impfwoche. Das Robert Koch-Institut wird im Rahmen der Europäischen Impfwoche einen internationalen Expertenworkshop zu Möglichkeiten und Kriterien evidenzbasierter Impfempfehlungen durchführen.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2009 (PDF, 124 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 19.01.2009

        Meldepflichtige Infektionskrankheiten

        Aktuelle Statistik 52. Woche 2008 (Datenstand: 14.1.2009)

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2009 (PDF, 124 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 19.01.2009

          Zusatzinformationen

          Gesundheitsmonitoring

          In­fek­ti­ons­schutz

          Forschung

          Kom­mis­sio­nen

          Ser­vice

          Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

          © Robert Koch-Institut

          Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.