Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Zum Auftreten von Krim-Kongo-Fieber in Griechenland

Im Epidemiologischen Bulletin 28/2008 wird berichtet, dass es Anfang Juli 2008 einen Todesfall durch Krim-Kongo-Fieber in Griechenland gegeben hat. Unter den Bewohnern endemischer Länder (die Türkei, Albanien, Griechenland und Bulgarien) sind die Erkrankungszahlen vergleichsweise niedrig (zumeist Erkrankungen durch Kontakt mit Nutztieren). Das Erkrankungsrisiko für Touristen ist gering.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 28/2008 (PDF, 121 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 11.07.2008

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.