Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Fallbericht einer Tetanuserkrankung mit atypischem Verlauf

Ein atypischer Tetanus muss bei Patienten mit neurologischen Symptomen als seltene Differenzialdiagnose in Betracht gezogen werden, auch wenn ein scheinbar ausreichender Impfschutz vorliegt. Im Epidemiologischen Bulletin Nr. 24/2008 wird der Fallbericht eines an Tetanus erkrankten 14-jährigen Jungen vorgestellt.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 24/2008 (PDF, 104 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 13.06.2008

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.