Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Vorgehensweise bei Verdacht auf Kontamination mit hochpathogenen und bioterroristisch relevanten Agenzien

Die nachfolgend beschriebenen Maßnahmen stellen Empfehlungen des RKI dar. Im Einzelnen haben die verantwortlichen Einsatzkräfte gemäß der Situation zu bestimmen, ob diese oder andere, gleichwertige Maßnahmen zu ergreifen sind.Dabei sind die in den Ländern bereits bestehenden Anweisungen und Vorschriften zu beachten.

Erscheinungsdatum 24. April 2013 PDF (72 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.