Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Tuberkulosetagung 20. März 2017: Bericht, Vorträge und Bilder

Am 20. März 2017 fand im Vorfeld des Welttuberkulosetages in Berlin im Langenbeck-Virchow-Haus die Tagung "Tuberkulose aktuell: Neues zu Surveillance, Management und Kontrolle" statt. Die vom Bundesministerium für Gesundheit finanziell unterstützte Tagung ist seit einigen Jahren ein Forum für Gesundheitsämter, Praxen, Kliniken und Laboratorien zum Austausch über die Herausforderungen in der Tuberkulose-Bekämpfung und zur überregionalen Vernetzung, um die vorhandene Expertise zu nutzen und die Tuberkulosekontrolle gemeinsam weiterzuentwickeln. Veranstalter sind neben dem Robert Koch-Institut das Deutsche Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK) und das Forschungszentrum Borstel (FZB) mit dem dort angesiedelten Nationalen Referenzzentrum für Mykobakterien. Die diesjährige Tagung wurde federführend vom Robert Koch-Institut (FG36) organisiert.

Die über 400 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen unter anderem aus den Fachbereichen Medizin, Epidemiologie und öffentliche Gesundheit, Hygiene, Mikrobiologie und Veterinärmedizin, sowie aus Landesstellen und Ministerien. Zu den Themenschwerpunkten zählten dieses Jahr neben der aktuellen epidemiologischen Situation die neuen Empfehlungen für die Diagnostik und Therapie jeweils der Erwachsenen- bzw. der Kindertuberkulose, verschiedene Aspekte der Tuberkulosediagnostik und des Infektionsschutzes im ambulanten Bereich. Anhand von Fallbeispielen wurden die vielschichtigen Herausforderungen in der Tuberkulosekontrolle thematisiert. Referentinnen aus den Niederlanden und Großbritannien berichteten darüber hinaus zu ihren Erfahrungen zur Surveillance und zum Management der latenten tuberkulösen Infektion.

Unser herzlicher Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Robert Koch-Instituts, dem Bundesministerium für Gesundheit und den Kooperationspartnern, die uns bei der Ausrichtung der Veranstaltung tatkräftig und engagiert unterstützt und so wesentlich zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben!

Stand: 13.04.2017

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.