Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

PARIS-Studie

Ansprechpartner: Dr. Ulrich Marcus, Dr. Sandra Dudareva-Vizule

Rektale und pharyngeale Chlamydien- und Gonokokken-Infektionen werden ohne Screening oft nicht diagnostiziert, da sie meistens asymptomatisch verlaufen - sie bleiben somit Quelle für eine weitere Ausbreitung. Insbesondere rektale Infektionen können bei Ko-Infektion und Ko-Exposition das Risiko einer HIV-Übertragung erhöhen. Die Querschnittsstudie PARIS (Pharyngeal And Rectal Infection Screening) am RKI untersuchte die Prävalenz dieser beiden Infektionen und den Zusammenhang mit HIV bei Männern, die Sex mit Männern haben, um eine rationale Grundlage für gesundheitspolitische Entscheidungen zu Screening-Programmen zu schaffen.

Zwischen August 2009 und Dezember 2010 wurden in 22 STI-Sentinel-Einrichtungen (HIV-Schwerpunktpraxen und -Klinikambulanzen, HIV-Testeinrichtungen für schwule Männer und Gesundheitsämter) in 16 Städten Teilnehmer rekrutiert. Von 2.247 in die Analyse eingeschlossenen Teilnehmern (medianes Alter 34 Jahre) wurden insgesamt 2.197 pharyngeale, 2.050 rektale und 685 urethrale Abstriche genommen. Rund ein Drittel (31%) der Studienteilnehmer war HIV-infiziert.

Die Prävalenz für eine Infektion mit Chlamydien oder Gonokokken betrug 6,7% für pharyngeale, 11,6% für rektale und 5,0 für urethrale Proben. Mit allein urethralen Abstrichen wären nur 24% der Fälle diagnostiziert, mit rektalen Abstrichen 67%, mit urethralen und rektalen Abstrichen 81% und mit rektalen und pharyngealen Anstrichen wären 89% der Fälle diagnostiziert worden. Nur 5% der Teilnehmer mit pharyngealer Infektion und 12% der Teilnehmer mit rektaler Infektion berichteten über lokale Symptome. Bei HIV-positiven Teilnehmern lag die pharyngeale und rektale Prävalenz der beiden Infektionen fast zwei Mal so hoch wie bei HIV negativen.

Stand: 10.06.2015

Ausgewählte Publikationen

  • Dudareva-Vizule S, Haar K, Sailer A, Wisplinghoff H, Wisplinghoff F, Marcus U the PARIS study group (2014): Prevalence of pharyngeal and rectal Chlamydia trachomatis and Neisseria gonorrhoeae infections among men who have sex with men in Germany.
    Sex. Transm. Infect. 90 (1): 46-51. Epub 2013 Aug 6. doi: 10.1136/sextrans-2012-050929. mehr

  • Haar K, Dudareva-Vizule S, Wisplinghoff H, Wisplinghoff F, Sailer A, Jansen K, Henrich B, Marcus U (2013): Lymphogranuloma venereum in men screened for pharyngeal and rectal infection, Germany.
    Emerg. Infect. Dis. 19 (3): 488–492. doi: 10.3201/eid1903.121028. mehr

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.