Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Candida spp.

Candida albicans besiedelt häufig die Schleimhaut des Menschen. Der Nachweis von C. albicans aus der Mundhöhle, Stuhl oder ähnlichem ist nicht gleichzusetzen mit dem Nachweis einer Infektion.

Der kulturelle und serologische Nachweis einer Candida-Mykose ist in den meisten Laboratorien fest etabliert. Eine Behandlung einer Infektion ist erfolgversprechend. Am Robert Koch-Institut befassen wir uns unter anderem mit der Identifizierung und der Verbreitung der kürzlich beschriebenen Hefe Candida dubliniensis. C. dubliniensis ist zu verwechseln mit C. albicans. Bei Bedarf kann die Identifizierung dieser Hefe mittels Fourier Transform-Infrarot Spektroskopie durchgeführt werden.

Stand: 10.04.2015

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.