Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Lyme-Borreliose: Forschungsbedarf und Forschungsansätze

Ergebnisse eines interdisziplinären Expertentreffens am Robert Koch-Institut

Am 8. und 9. Oktober 2007 führte das Robert Koch-Institut (RKI) einen Workshop zur Lyme-Borreliose durch, an dem ausgewiesene Experten aus unterschiedlichen Disziplinen teilnahmen. Ziel des Treffens war es, Forschungsdefizite bei der Lyme-Borreliose zu identifizieren und tragfähige Konzepte bzw. Synergien für deren Bearbeitung zu definieren. In dem vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse des Workshops vorgestellt. Insbesondere wird auf die von den Experten benannten kritischen Themen eingegangen, für die Handlungsbedarf besteht.

Von G. Poggensee · V. Fingerle · K.-P. Hunfeld · P. Kraiczy · A. Krause · F.-R. Matuschka · D. Richter · M. M. Simon · R. Wallich · H. Hofman · B. Kohn · M. Lierz · A. Linde · T. Schneider · R. Straubinger · K. Stark · J. Süss · T. Talaska · A. Jansen

veröffentlicht im Bundesgesundheitsblatt 11/2008

Erscheinungsdatum 30. November 2008 PDF (784 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.