Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Falldefinition Influenzavirus A/H5N1 (Vogelgrippe, aviäre Influenza)

Die folgende Definition basiert auf den Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und soll dann angewendet werden, wenn hochpathogene aviäre Influenzaviren (HPAI-Viren) vom Subtyp A/H5N1 vom Tier auf den Menschen übertragen werden oder höchstens kurze menschliche Infektionsketten auftreten. Diese Falldefinition betrifft nur Infektionen des Menschen durch A/H5N1. Falls auch andere aviäre Subtypen, wie z.B. A/H7N7, relevant werden, wird die Falldefinition entsprechend angepasst werden. Infektionen durch AI-Viren sind zu unterscheiden von der humanen Influenza, die von Mensch zu Mensch übertragen wird (siehe Falldefinition Influenza).

Erscheinungsdatum 1. August 2007 PDF (80 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.