Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Zahl des Monats

14,5 % der 5- bis 17-Jährigen können nicht schwimmen

Illustration: Kinder beim Schwimmunterricht. Quelle: © Monkey Business / Fotolia.comQuelle: © Monkey Business / Fotolia.com

14,5 % der 5- bis 17-jährigen Kinder und Jugendlichen in Deutschland können nicht schwimmen. Im Vor- und Grundschulalter liegt der entsprechende Anteil höher, im Jugendalter deutlich niedriger. Diejenigen, die schwimmen können, erlangen die Schwimmfähigkeit im Schnitt mit ca. 6 Jahren. Kinder und Jugendliche mit niedrigem Sozialstatus können seltener schwimmen als Gleichaltrige mit hohem Sozialstatus. Auch Heranwachsende mit beidseitigem Migrationshintergrund sind häufiger Nichtschwimmer als Gleichaltrige ohne Migrationshintergrund.

Weitere Informationen zur Schwimmfähigkeit finden Sie im Artikel "Soziale Determinanten der Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse aus KiGGS Welle 1".

Stand: 31.05.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.