Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

November 2016: Alkoholkonsum

10.423 Männer starben 2014 an einer durch Alkoholmissbrauch verursachten Erkrankung

Informationsgrafik: Alkoholmortalität.  Quelle: © Robert Koch-InstitutZahl der Frauen und Männer, die im Jahr 2014 in direkter Folge von Alkoholkonsum starben, differenziert nach Todesursachen Quelle: © Robert Koch-Institut 2016, Statistisches Bundesamt, Todesursachenstatistik

Insgesamt wurde im Jahr 2014 in Deutschland bei 14.095 verstorbenen Erwachsenen eine alkoholbedingte Erkrankung als Todesursache festgestellt. Damit starben 20,8 von 100.000 Einwohnern ab 18 Jahren an einer direkt mit dem Alkoholkonsum assoziierten Erkrankung. Männer sind deutlich häufiger von alkoholbedingten Todesursachen betroffen als Frauen (10.423 vs. 3.672). Nahezu drei Viertel dieser Todesfälle entfallen damit auf Männer.

Mehr Informationen zum Thema Alkoholkonsum bei Erwachsenen finden Sie in Ausgabe 1 des Journal of Health Monitoring:

Alkoholbedingte Mortalität bei Erwachsenen - Fact sheet - JoHM 1/2016 (PDF, 203 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm).

Stand: 01.11.2016

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.