Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Februar 2015: Schwimmfähigkeit

Rund 15% der 7- bis 10-jährigen Kinder in Deutschland können nach Angaben ihrer Eltern nicht schwimmen.

Illustration: Kinder beim Schwimmunterricht. Quelle: © Monkey Business / Fotolia.comQuelle: © Monkey Business / Fotolia.com

Daten aus der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle 1) belegen, dass jedes siebte Kind im Alter von 7 bis 10 Jahren nicht schwimmen kann. Die Nichtschwimmerquote in dieser Altersgruppe ist bei Jungen deutlich höher als bei Mädchen (18,5% bzw. 11,1%). Kinder aus sozial benachteiligten Familien lernen zudem deutlich seltener und später schwimmen als Kinder aus sozial besser gestellten Familien.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie im Faktenblatt KiGGS Welle 1: Schwimmfähigkeit (PDF, 114 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm), das im Rahmen der GBE-Reihe "Faktenblätter zu KiGGS Welle 1" aktuell erschienen ist.

Stand: 30.01.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.