Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Oktober 2014: 25 Jahre Mauerfall

59% Rückgang der Sterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen in den neuen Bundesländern seit 1990.

Informationsgrafik: Sterbeziffern bezogen auf Krankheiten des Kreislaufsystems (ICD10: I00-I99). Quelle: © Robert Koch-InstitutSterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen in den neuen und alten Bundesländern (NBL und ABL), 1990 und 2012 Quelle: ©Robert Koch-Institut 2014, Statistisches Bundesamt, Todesursachenstatistik

Um etwa 59% ist die Sterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen zwischen 1990 und 2012 in den neuen Bundesländern zurückgegangen (Frauen 59,2%, Männer 59,4%). In den alten Bundesländern ist im selben Zeitraum ein Rückgang um 47,4% bei den Frauen und 53,6% bei den Männern zu verzeichnen. Weitere Informationen zu noch vorhandenen oder sich angleichenden Unterschieden in Ost und West finden Sie im "GBE kompakt 3/2014: 25 Jahre nach dem Fall der Mauer: Regionale Unterschiede in der Gesundheit (PDF, 6 MB, Datei ist nicht barrierefrei)"

Stand: 01.10.2014

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.