Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Entwicklung des Nationalen Gesundheitsziels „Gesund älter werden“

Ansprechpartnerinnen: Dr. Anke-Christine Sass, Dr. Christa Scheidt-Nave

Das nationale Gesundheitsziel „Gesund älter werden“ wurde im Kooperationsverbund gesundheitsziele.de entwickelt. Es wurde im März 2012 im Bundesministerium für Gesundheit vorgestellt. Das Gesundheitsziel enthält Empfehlungen für präventive und gesundheitsförderliche Maßnahmen in 13 relevanten Zielbereichen.

Die Maßnahmen dienen der Stärkung gesundheitlicher Ressourcen älterer Menschen, z.B. durch soziale Teilhabe, Bewegung und ausgewogene Ernährung. Dabei will das Gesundheitsziel „Gesund älter werden“ zwei Dinge erreichen: Eine bessere Gesundheitsförderung im Sinne einer Prävention sowie eine bessere Versorgung älterer Menschen im Krankheits- oder Pflegefall.

Das Robert Koch-Institut, das nationale Public-Health-Institut, beteiligt sich an der Entwicklung zahlreicher Nationaler Gesundheitsziele, so auch am Ziel „Gesund älter werden“. Das RKI erhebt im Rahmen seines Gesundheitsmonitorings kontinuierlich Gesundheitsdaten der Bevölkerung im Lebensverlauf und auch speziell bei älteren Personen. Wissenschaftler am RKI werten diese und weitere Daten zum Gesundheitszustand und -verhalten aus.

Das Gesundheitsmonitoring wird ergänzt durch die Analysen des Zentrums für Krebsregisterdaten (ZfKD) im RKI. Hinzu kommen eine Reihe von Forschungsprojekten zur gesundheitlichen Situation älterer Menschen.

Laufzeit / Status: Entwicklung des Gesundheitsziels 2009 bis 2012 (abgeschlossen), Erstellung eines Evaluationskonzepts (geplant)

Datenquellen: Bundesweiter telefonischer Gesundheitssurvey des RKI (GEDA 2009/2010), stationäre Routinedaten (DRG-Statistik), Mortalitätsstatistik

Projektart: Beteiligung am Kooperationsverbund gesundheitsziele.de

Kooperationspartner: Vertreter der Robert Koch-Instituts waren an einer Arbeitsgruppe von mehr als 30 Vertreterinnen und Vertreter aus Bund, Ländern, Selbstverwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft beteiligt.

Stand: 23.01.2012

Ausgewählte Publikationen

  • Saß AC, Wurm S, Scheidt-Nave C (2010): Alter und Gesundheit - Eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Gesundheitsberichterstattung.
    Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 53 (5): 389-391. Epub May 2. doi: 10.1007/s00103-010-1049-4. mehr

  • Maschewsky-Schneider U, Klärs G, Ryl L, Sewöster D, Starker A, Saß AC (2009): gesundheitsziele.de. Ergebnisse der Kriterienanalyse für die Auswahl eines neuen Gesundheitsziels in Deutschland.
    Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 52 (7): 764-774. mehr

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.