Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Zusammenhang von regionaler Deprivation und individuellem Sozialstatus mit der Prävalenz des Typ 2 Diabetes mellitus in Deutschland

Zweite Förderphase des «Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Diabetes mellitus» (KKnDm)

Ansprechpartner: Dr. Christa Scheidt-Nave, Dr. Christin Heidemann (Fachgebiet 22)

Das Vorhaben soll bevölkerungsbezogene Daten zum von individuellen Sozialfaktoren unabhängigen Einfluss regionaler Deprivation bei Erwachsenen in Deutschland liefern.

Die Auswertung basiert auf gepoolten Daten von zwei in kurzem Abstand telefonisch durchgeführten bundesweiten Gesundheitssurveys des Robert Koch-Instituts (GEDA09; GEDA10) unter Verwendung des neu entwickelten „Index Multipler Deprivation für Deutschland“ (GIMD).

Laufzeit / Status: 2012 – 2013

Datenquellen: GEDA09, GEDA10

Projektart: Forschungsprojekt

Auftraggeber/Finanzierung: Förderung durch das Bundeministerium für Bildung und Forschung

Kooperationspartner: KKnDm Helmholtz Zentrum München, Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU), Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen

Stand: 05.05.2015

Ausgewählte Publikationen

  • Maier W, Scheidt-Nave C, Holle R, Kroll LE, Lampert T, Du Y, Heidemann C, Mielck A (2014): Area level deprivation is an independent determinant of prevalent type 2 diabetes and obesity at the national level in Germany. Results from the National Telephone Health Interview Surveys 'German Health Update' GEDA 2009 and 2010.
    PLoS One 9 (2): e89661. Epub Feb 27. doi: 10.1371/journal.pone.0089661. mehr

  • Schipf S, Werner A, Tamayo T, Holle R, Schunk M, Maier W, Meisinger C, Thorand B, Berger K, Mueller G, Moebus S, Bokhof B, Kluttig A, Greiser KH, Neuhauser H, Ellert U et al. (2012): Regional differences in the prevalence of known type 2 diabetes mellitus in 45–74 years old individuals: Results from six population-based studies in Germany (DIAB-CORE Consortium).
    Diabet. Med. 29 (7): e88-e95. Epub Jan 16. doi: 10.1111/j.1464-5491.2012.03578.x. mehr

  • Kroll LE, Lampert T (2012): Regionalisierung von Gesundheitsindikatoren: Ergebnisse aus der GEDA-Studie 2009.
    Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 55 (1): 129–140. mehr

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.