Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

KOLIBRI: Studie zum Konsum leistungsbeeinflussender Mittel in Alltag und Freizeit

Methode

Die Studie KOLIBRI wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit vom Robert Koch-Institut durchgeführt und ist dem Gesundheitsmonitoring des RKI angegliedert. Eine Teilstichprobe der Probandinnen und Probanden aus der telefonischen Gesundheitsbefragung GEDA wurde schriftlich zur Verwendung leistungsbeeinflussender Mittel in Alltag und Freizeit sowie zur Sportausübung befragt.

Projektziele

Ziel der Studie war es, die Häufigkeit der Anwendung leistungssteigernder Mittel in der Allgemeinbevölkerung zu ermitteln. Dabei sollten spezifische Konsummuster, vor allem im Zusammenhang mit der Ausübung von Sport untersucht und Nutzergruppen charakterisiert werden. Die Ergebnisse können dazu beitragen, Zielgruppen und Ansatzpunkte für Präventionsmaßnahmen auf der Basis belastbarer Angaben zur Konsumhäufigkeit in der Allgemeinbevölkerung zu ermitteln.

Projektverlauf

Die Datenerhebung erfolgte zwischen März und Juli 2010. Insgesamt 6.142 Männer und Frauen im Alter von 19 bis 97 Jahren nahmen an der Studie teil und gaben detailliert Auskunft zu ihrem Mittelkonsum und ihrer sportlichen Aktivität. Die Antwortrate betrug 62,2 Prozent.

Ergebnisbericht

Der Ergebnisbericht zu KOLIBRI ist unter "Weitere Informationen" als PDF-Dokument verfügbar. Eine gedruckte Version kann kostenlos über das Bestellformular angefordert werden.

Stand: 19.05.2011

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.