Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

CATI-Labor

Ein im Robert Koch-Institut aufgebautes CATI-Labor mit 40 Interviewer-Arbeitsplätzen ermöglicht es, zu aktuellen bevölkerungsbezogenen und adressatenspezifischen Gesundheitsproblemen telefonische Umfragen zeitnah durchzuführen. Qualitätsgesicherte Ergebnisse können damit in erheblich kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten erstellt werden, als es beispielsweise mit postalischen Umfragen oder persönlichen Interviews möglich ist.

CATI-Studio im RKI. Quelle: © Robert Koch-Institut Quelle: © Robert Koch-Institut

Ein hoher Grad an Zuverlässigkeit wird in Verbindung mit der eingesetzten speziellen Software für telefonische Befragungen durch die systemgesteuerte Nummernwahl und die automatisierte call-back Verwaltung erreicht. Programmierte Filterführungen im Erhebungsinstrument und prozessgesteuerte Plausibilitätsprüfungen garantieren eine hohe Datenqualität und reduzieren die Belastung der Befragten.

Durch den Einsatz besonders geschulter Erhebungskräfte sowie deren kontinuierliche Begleitung durch Supervisoren während der Interviewzeiten kann zudem flexibel auf eventuelle Probleme seitens der Befragten reagiert und die Qualität der Datenerhebung gesteigert werden. Die Telefoninterviews werden in der Regel werktags im Zeitraum zwischen 10 und 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr sowie samstags von 14 bis 18 Uhr durchgeführt.

Stand: 06.10.2008

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.