Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

EsKiMo II: Die Interviewerinnen stellen sich vor

Dürfen wir uns vorstellen? Wir sind die „neuen“ EsKiMos. Im Auftrag des Robert Koch-Instituts reisen wir durch Deutschland. Wir möchten herausfinden, wie sich die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-17 Jahren in Deutschland heute ernähren. Unser Ziel ist es, einen Teil der Kinder und Jugendlichen, die bei KiGGS Welle 2 dabei waren, ausführlich zu ihrer Ernährung zu befragen. Die Befragung läuft von Mitte 2015 bis Mitte 2017 - davor wurde aber schon ein halbes Jahr alles kräftig vorbereitet.

Die EsKiMo-InterviewerinnenDie EsKiMo-Interviewerinnen Quelle: © Robert Koch-Institut

Die Idee, das Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu erfassen, ist jedoch nicht neu! Bereits 2006 startete mit Förderung des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die erste EsKiMo-Untersuchung des Robert Koch-Institutes. Seitdem hat sich nicht nur die Erde 2.920 mal gedreht, sondern wahrscheinlich auch das Ernährungsverhalten der Heran­wachsenden in Deutschland verändert. Um darauf eine Antwort zu finden sind wir – die vier Interviewerinnen des EsKiMo-II-Teams – in 167 verschiedenen Städten und Gemeinden in ganz Deutschland unterwegs.

Mehr als 60.000 km im Auto durch Deutschland
Insgesamt besuchten wir bis Sommer 2016 schon 99 Orte und sind dabei insgesamt 61.952 km quer durch Deutschland gefahren. Über 1.000 Familien durften wir seitdem kennenlernen. Gemessen am Erdumfang sind das ganze 1,5 Weltumrundungen! Dank EsKiMo I konnten wir von den damaligen Studien­mit­arbeiterinnen viel Wissen und Erfahrungen übernehmen. Über ein Jahr nach dem Start der Feldphase können aber auch wir eine große Portion Ernährungsdaten, Erfahrungen und viele lustige Anekdoten vorweisen. Alles ist dabei – von neu erworbenem Wissen zu regionalen Bezeichnungen verschiedener Lebensmittel über noch nie gehörte Speisen und Getränke bis hin zu Irrfahrten über Wald und Wiesen, die schlussendlich auf dem Acker endeten! Wir hoffen auf weiterhin viele Studienteilnehmer, freie Autobahnen und tolle Erfahrungen.

Stand: 24.11.2016

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.