Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

GEDA: Gesundheit in Deutschland aktuell

Projektleitung: Dr. Cornelia Lange (FG 24)

Im Rahmen des bundesweiten Gesundheitsmonitorings führt das Robert Koch-Institut regelmäßig Gesundheitsbefragungen durch.

Sie ergänzen Untersuchungs- und Befragungssurveys wie DEGS oder KiGGS und ermöglichen aufgrund der regelmäßigen Durchführung, zeitnah und flexibel gesundheitspolitisch reagieren zu können. So können zum Beispiel die Auswirkungen gesundheitspolitischer Maßnahmen mit Hilfe dieser Erhebungen evaluiert werden.

Neben einem konstanten Kernmodul zu gesundheitlich wichtigen Fragestellungen werden die GEDA-Erhebungen jeweils um aktuelle, Public Health-relevante, thematische Schwerpunkte ergänzt.

GEDA 2012

Diese Welle der telefonischen Gesundheitsbefragung (GEDA 2012) des Robert Koch-Instituts fand vom März 2012 bis März 2013 statt. Innerhalb von GEDA 2012 sind etwa 26.000 Menschen, die in Deutschland leben und mindestens 18 Jahre alt sind, interviewt worden. Die Länder Brandenburg und Saarland sowie die Stadt Frankfurt am Main beteiligten sich mit zusätzlichen Mitteln an dieser bundesweiten Studie.

mehr

GEDA 2010

Die Telefonbefragung des Robert Koch-Instituts (GEDA) fand vom 14. September 2009 bis Mitte Juli 2010 statt. Dabei wurden 22.050 Menschen, die in Deutschland leben und mindestens 18 Jahre alt sind, interviewt. Das Land Saarland beteiligt sich mit zusätzlichen Mitteln an dieser bundesweiten Studie.

mehr

GEDA 2009

Diese telefonische Gesundheitsbefragung des Robert Koch-Instituts wurden von Juli 2008 bis Ende Mai 2009 insgesamt etwa 25.000 Menschen, die in Deutschland leben und mindestens 18 Jahre alt sind, interviewt. Die Länder Brandenburg und Saarland beteiligten sich mit zusätzlichen Mitteln an dieser bundesweiten Studie.

mehr

Frühere Telefonsurveys am RKI (GSTel 03-06)

Informationen zu bundesweiten telefonischen Gesundheitssurveys der Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung (2002 bis 2006).

mehr

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

© Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit