Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Kooperationspartner

der Nationalen Diabetes Surveillance

Im Rahmen der Nationalen Diabetes Surveillance kooperiert das Robert Koch-Institut mit verschiedenen (inter-)nationalen (außer-)universitären Einrichtungen. Ziel dieser Kooperationen ist es, bereits vorhandene Datenquellen auf ihre Eignung für die Diabetes-Surveillance zu prüfen und bestehende Datenlücken zu schließen.

Übersicht der Kooperationspartner
AQUAInstitut Institut für Angewandte Qualitäts­förderung und Forschung im Gesund­heits­wesen
Centers for Disease Control and Prevention (CDC), Atlanta, USADivision of Diabetes Translation
Charité-Universitätsmedizin, BerlinInstitut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft
Destatis Statistisches Bundesamt
Deutsche RentenversicherungForschungsdatenzentrum der Deutschen Rentenversicherung
Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf (DDZ) Deutsche Diabetes-Forschungsgesellschaft e.V.
DIfE, PotsdamDeutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke
DIMDI, KölnDeutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information
Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfInstitut für Biometrie und Epidemiologie
Helmholtz Zentrum MünchenInstitut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen
Helmholtz Zentrum MünchenKooperative Gesundheitsforschung in der Region Augsburg KORA
Hochschule Niederrhein, KrefeldFachbereich Gesundheitswesen
Hochschule Niederrhein, KrefeldKompetenzzentrum Routinedaten im Gesundheitswesen
Technische Universität DresdenInstitut für Arbeits- und Sozialmedizin der Technischen Universität Dresden
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin TübingenDiabetes-Ambulanz
Universitätsklinikum FreiburgAbteilung Endokrinologie und Diabetologie
Universitätsklinikum HeidelbergAbteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung
Universitätsklinikum UlmInstitut für Epidemiologie und medizinische Biometrie ZIBMT
University of Alberta, Edmonton, CanadaSchool of Public Health
University of Edinburgh Scottish Diabetes Research Network Epidemiology Group
University of Southern DenmarkCenter for Health Economic Research
University of Surrey, Guildford, UKSchool of Health Sciences
WIdO, BerlinWissenschaftliches Institut der AOK
Zi, BerlinZentralinstitut für die kassen­ärztliche Versorgung in der Bundes­republik Deutschland

Stand: 29.03.2017

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.