Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

GBE-Glossar

Das methodische Glossar bietet Ihnen Erklärungen zu Begriffen und Definitionen aus der Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung.

CAPI, CATI

CAPI bedeutet "Computer Assistiertes Persönliches Interview" und ist eine Form der direkten Befragung. Im Rahmen von Gesundheitssurveys wird sie z.B. in der Form eines "Computer Assistierten Ärztlichen Interviews" eingesetzt. Dabei werden die Beteiligten direkt durch Ärztinnen bzw. Ärzte befragt, wobei der Frageablauf und die Fragen selbst durch ein Computerprogramm vorgegeben sind und die Antworten mithilfe der ärztlichen Expertise gefunden werden.

CATI bedeutet "Computer Assistiertes Telefonisches Interview" und ist ebenfalls eine Form der Befragung. Statt der persönlichen Befragung werden die vom Computerprogramm vorgegebenen Fragen telefonisch gestellt. Die Antworten der Befragten werden von den Interviewern direkt in den Computer eingegeben.

Compliance

Therapietreue; die Bereitschaft ärztlichen Anweisungen zu folgen.

Confounder

spielen bei epidemiologischen Studien (siehe epidemiologische Studien) eine Rolle. Sie werden auch Störvariable genannt und sind Eigenschaften der Untersuchungsobjekte, die wesentlichen Einfluss auf die untersuchte Zielgrösse haben und, obwohl sie in der Untersuchung nicht primär interessieren, aber einen Zusammenhang zu den interessierenden Einflüssen haben. Sie müssen bei der Erklärung des Verhaltens der Zielvariable berücksichtigt werden.

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.