Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Regionale Unterschiede

Allgemeines

"Regionale Unterschiede" sind ein Themenschwerpunkt im Gesundheitsmonitoring. » mehr

Publikationen in Fachzeitschriften

Regionale Unterschiede in der Prävalenz kardiovaskulärer Erkrankungen. Ergebnisse der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) 2009–2012

Dornquast C, Kroll LE, Neuhauser H, Willich SN, Reinhold T, Busch MA (2016) Dtsch Arztebl Int 113(42):704-711 DOI: 10.3238/arztebl.2016.0704

Regionale Unterschiede in der Prävalenz von kardiovaskulären Risikofaktoren bei Männern und Frauen in Deutschland (Abstract)

Diederichs C, Neuhauser H, Kroll L, Lange C, Mensink G, Dornquast C, Heidemann C, Scheidt-Nave C, Busch M (2016) Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz ePub: DOI 10.1007/s00103-016-2493-6

Deutschlandweite, regionalisierte Prognose der bevölkerungsbezogenen Morbidität für häufige Krebserkrankungen – Auswirkungen auf die Versorgung

Bahr J, van den Berg N, Kraywinkel K, Stentzel U, Radicke F, Baumann W, Hoffmann W (2015) Dtsch Med Wochenschr. Epub 2015 Apr 29. 140(9):e80-8 . DOI: 10.1055/s-0041-101356

Alt und immobil auf dem Land? Mobilitätseinschränkungen älterer Menschen vor dem Hintergrund einer zunehmend problematischen Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen

Giesel F, Köhler K, Nowossadeck E (2013) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 56(10): 1418-1424.

Regionalisierung von Gesundheitsindikatoren. Ergebnisse aus der GEDA-Studie 2009

Kroll LE, Lampert T (2012) Bundesgesundheitsblatt 1 · 55:129–140 · DOI 10.1007/s00103-011-1403-1

Urban-rural disparities in smoking behaviour in Germany

Völzke H, Neuhauser H, Moebus S, Baumert J, Berger K, Stang A, Ellert U, Werner A, Döring A (2006) BMC Public Health 2006, 6:146 doi:10.1186/1471-2458-6-146

Rauchen: Regionale Unterschiede in Deutschland

Völzke H, Neuhauser H, Moebus S, Baumert J, Berger K, Stang A, Ellert U, Werner A, Döring A (2006) Dtsch Arztebl 103(42): A 2784–2790. DOI: 10.3238/arztebl.2013.0679

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.