Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Prävention

Allgemeines

"Prävention" ist ein Themenschwerpunkt im Gesundheitsmonitoring. » mehr

Artikel aus unseren Basispublikationen:

Inanspruchnahme von Krebsfrüherkennungsuntersuchungen – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Starker A, Saß AC (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):858-867 · DOI 10.1007/s00103-012-1655-4

Impfstatus von Erwachsenen in Deutschland – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Poethko-Müller C, Schmitz R (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):845-857 · DOI 10.1007/s00103-013-1693-6

Teilnahme an verhaltenspräventiven Maßnahmen – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Jordan S, von der Lippe E (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):878-884 · DOI 10.1007/s00103-013-1664-y

Durchimpfung und Determinanten des Impfstatus in Deutschland

Poethko-Müller C, Kuhnert R, Schlaud M (2007) Bundesgesundheitsblatt · 50(5/6):851-862 · DOI 10.1007/s00103-007-0248-0

BGS98: Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung

Kahl H, Hölling H, Kamtsiuris P (1999) Gesundheitswesen 61(S2): 163–168

Publikationen in Fachzeitschriften

Adipositasrelevante Einflussfaktoren im Kindesalter – Aufbau eines bevölkerungsweiten Monitorings in Deutschland (2017) Journal of Health Monitoring 2(2): 90.

Varnaccia G, Zeiher J, Lange C, Jordan S (2017) Journal of Health Monitoring 2(2) · Doi:10.17886/RKI-GBE-2017-034

Participatory epidemiology: the contribution of participatory research to epidemiology

Bach M, Jordan S, Hartung S, Santos-Hövener C, Wright MT (2017) Emerging Themes in Epidemiology 14 (2):1-15 doi: 10.1186/s12982-017-0056-4

Prävalenz, zeitliche Trends und regionale Unterschiede ärztlicher Bewegungsberatung in Deutschland

Gabrys L, Jordan S, Behrens K, Schlaud M (2016) Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, (03): 53-58 doi:10.5960/dzsm.2016.224

Siehe auch

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.