Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Prävention

Allgemeines

"Prävention" ist ein Themenschwerpunkt im Gesundheitsmonitoring. » mehr

Artikel aus unseren Basispublikationen:

Inanspruchnahme von Krebsfrüherkennungsuntersuchungen – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Starker A, Saß AC (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):858-867 · DOI 10.1007/s00103-012-1655-4

Impfstatus von Erwachsenen in Deutschland – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Poethko-Müller C, Schmitz R (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):845-857 · DOI 10.1007/s00103-013-1693-6

Teilnahme an verhaltenspräventiven Maßnahmen – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Jordan S, von der Lippe E (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):878-884 · DOI 10.1007/s00103-013-1664-y

Durchimpfung und Determinanten des Impfstatus in Deutschland

Poethko-Müller C, Kuhnert R, Schlaud M (2007) Bundesgesundheitsblatt · 50(5/6):851-862 · DOI 10.1007/s00103-007-0248-0

BGS98: Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung

Kahl H, Hölling H, Kamtsiuris P (1999) Gesundheitswesen 61(S2): 163–168

Publikationen in Fachzeitschriften

Überblick über primärpräventive Maßnahmen zur Förderung von körperlicher Aktivität in Deutschland.

Jordan S, Weiß M, Krug S, Mensink GBM (2012) Bundesgesundheitsblatt · 55(1):73–81 · DOI: 10.1007/s00103-011-1396-9

Monitoring für Prävention und Gesundheitsförderung

Jordan S (2012) Prävention und Gesundheitsförderung · 7(2):155–160 · DOI 10.1007/s11553-012-0333-6

Ausgewählte Aspekte einer Bürger- und Patientenorientierung in Deutschland. Die Beurteilung aus der Sicht der Nutzer.

Horch K, Hintzpeter B, Ryl L, Dierks M-L (2012) Bundesgesundheitsblatt · 55(5):739–745 · DOI: 10.1007/s00103-012-1480-9

Siehe auch

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit