Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Depression

Allgemeines

Die Depression ist eine der häufigsten psychischen Erkrankungen. Aus den Daten des Bundes-Gesundheitssurvey 1998 zeigte sich, dass ein relativ großer Teil der Bevölkerung, insbesondere Frauen, von depressiven Erkrankungen betroffen ist. Auch in den aktuellen Zahlen zum Krankenstand spiegelt sich die Verbreitung wider.

mehr

Artikel aus unseren Basispublikationen:

Prävalenz von depressiver Symptomatik und diagnostizierter Depression bei Erwachsenen in Deutschland – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)

Busch MA, Maske UE, Ryl L, Schlack R, Hapke U (2013) Bundesgesundheitsblatt · 56(5/6):733-739 · DOI 10.1007/s00103-013-1688-3

Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Ravens-Sieberer U, Wille N, Bettge S, Erhart M (2007) Bundesgesundheitsblatt 50(5/6):871-878

Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Hölling H, Erhart M, Ravens-Sieberer U, Schlack R (2007) Bundesgesundheitsblatt 50(5/6):784-793

BGS98: Affektive, somatoforme und Angststörungen in Deutschland – Erste Ergebnisse des bundesweiten Zusatzsurveys "Psychische Störungen"

Wittchen HU, Müller N, Pfister H, Winter S, Schmidtkunz B (1999) Gesundheitswesen 61(S2):216–222

Publikationen in Fachzeitschriften

Current major depressive syndrome measured with the Patient Health Questionnaire-9 (PHQ-9) and the Composite International Diagnostic Interview (CIDI): results from a cross-sectional population-based study of adults in Germany

Maske UE, Busch MA, Jacobi F, Beesdo-Baum K, Seiffert I, Wittchen HU, Riedel-Heller S, Hapke U (2015) BMC Psychiatry 2015, 15:77 doi:10.1186/s12888-015-0463-4

Psychische Gesundheit von Jugendlichen in Deutschland: Ein Vergleich nach Migrationshintergrund und Herkunftsland (Abstract)

Brettschneider AK, Hölling H, Schlack R, Ellert U (2015) Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 58(4-5): 474-489 · DOI: 10.1007/s00103-015-2129-2

Komorbidität von Diabetes mellitus und Depression in Deutschland – Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Querschnittstudie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) 2009 und 2010 (Abstract)

Maske UE, Scheidt-Nave C, Busch MA, Jacobi F, Weikert B, Riedel-Heller SG, Hapke U (2014) Psychiat Prax 42(04): 202-207 . DOI: 10.1055/s-0034-1369955

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

© Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit