Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Netzwerk für antimikrobielle Resistenz

Petrischale mit Bakterienkolonien, die grünlich fluoreszieren. © Melissa Dankel / CDC

Eine wesentliche Aufgabe des Netzwerkes ist das Verfolgen des Auftretens und der Verbreitung bakterieller Infektionserreger mit besonderen Resistenzen und Mehrfachresistenzen. Ziel ist die Aufklärung der Mechanismen ihrer Entstehung und Ausbreitung als Voraussetzung für gezielte Präventionsmaßnahmen und den Antibiotikaeinsatz. Dabei bestehen wesentliche Elemente in einer effektiven Surveillance, in der Etablierung von Frühwarnsystemen und in der Aufklärung von Verbreitungswegen als wichtige Voraussetzung für die Prävention.

Sprecherfunktion: Herr PD Dr. Werner, NRZ Staphylokokken und Enterokokken

Feste Mitglieder:

  • NRZ Staphylokokken und Enterokokken
  • NRZ Helicobacter pylori
  • NRZ Surveillance von nosokomialen Infektionen
  • NRZ Gramnegative Krankenhauserreger
  • KL Anaerobe Bakterien
  • KL Mukoviszidose-Bakteriologie

Zusätzliche Teilnehmer:

Stand: 29.04.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.