Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Netzwerk für enteral übertragbare Infektionen

Stilisierte Darstellung eines menschlichen Oberkörpers mit farblich hervorgehobenen Verdauungsorganen © ag visuell / Fotolia.com

Enterale Infektionen werden von einer Vielzahl von Erregern ausgelöst und verursachen sehr hohe Fallzahlen. Trotz dieser sind die Prävalenzen einiger Erreger für Durchfallerkrankungen zum Teil unklar oder gänzlich unbekannt. Hauptziel der Zusammenarbeit in dem Netzwerk ist daher die Etablierung einer Logistik, um Erreger in Stuhlproben nachzuweisen, sowie die Durchführung von epidemiologischen Studien zu Prävalenzen und Risikofaktoren.

Sprecherfunktion: Frau Prof. Dr. Flieger, NRZ Salmonellen u.a. bakterielle Enteritiserreger

Feste Mitglieder:

Zusätzliche Teilnehmer:

  • NRZ Tropische Infektionserreger
  • KL Adenoviren

Stand: 01.02.2016

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.